Die Meldorfer Bucht

Eine der Besonderheiten, mit denen man angeben kann, wenn man in Meldorf wohnt, ist, dass man auf jeder Landkarte sofort zeigen kann, wo Meldorf liegt. Sogar auf jeder Tagesschau-Wetterkarte ­čśë (Ein Klick auf das Bild macht es gr├Â├čer – jedenfalls am PC ­čśÉ )

Wetterkarte mit Meldorf

Das liegt an der Meldorfer Bucht, die man sofort erkennen kann.

Ich sehe in der Gestalt von Schleswig-Holstein auf der Landkarte immer den Kopf eines Detektives, der mit aufgerissenem Mund Richtung Westen st├╝rmt. Das Auge ist die Bucht vor Husum, die Halbinsel Eiderstedt bildet die Nase, die Elbm├╝ndung das Kinn und der aufgerissene Mund ist eben die Meldorfer Bucht. An der Oberlippe liegt B├╝sum, an der Unterlippe Friedrichskoog und tief am Gaumen Meldorf.

Im Zentrum der Bucht liegt das Meldorfer Sperrwerk mit dem Yachthafen. Hinter dem Deich befinden sich mehrere Naturschutzgebiete und der Speicherkoog – ein Geheimtipp unter Windsurfern. Und ein paar Kilometer im Landesinneren Meldorf.

Ich habe hier mal ein paar Fotos zusammengestellt, die auf, vor und hinter dem Deich entstanden sind.

 

Und zum Schluss gibt es noch eine kurze Zeitraffer-Aufnahme, die ich vom Meldorfer Sperrwerk aus mit Blick Richtung B├╝sum aufnehmen konnte.

 

Schreibfehler gefunden? Gib uns Bescheid, indem du den Text markierst und Strg+Enter dr├╝ckst.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gef├Ąllt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: